Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0
search

Schatzsuche

Programm zur Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in Kindertagesstätten

Eltern wollen ihre Kinder zu starken, gesunden und widerstandsfähigen Persönlichkeiten machen – das Programm Schatzsuche unterstützt sie dabei. Es wurde von der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) entwickelt und folgt einem ressourcenorientierten Ansatz. Ziel ist die Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in Kindertageseinrichtungen und deren Familien.

Eltern und pädagogische Fachkräfte werden im Rahmen der Schatzsuche für die kindlichen Bedürfnisse sensibilisiert und zu einer positiven Sichtweise motiviert: Statt die Defizite der Kinder in den Mittelpunkt zu stellen, sollen sie deren Ressourcen erkennen und als „Schätze“ in den Blick nehmen. Potenziale, Fähigkeiten und Talente der Kinder sollen so identifiziert und gestärkt werden. Denn das wirkt sich positiv auf die Resilienz, die psychische Widerstandsfähigkeit, aus.

Für eine gesunde Entwicklung

Kinder, die sich ihrer Kompetenzen bewusst sind, sowie Gefühle einordnen, Strategien zur Problemlösung entwickeln und sich gegebenenfalls Hilfe organisieren können, sind besser gewappnet für psychische Stresssituationen. Bezugspersonen aus dem sozialen Umfeld, vor allem aus der Familie, aber auch aus der Kita, können diese kindliche Resilienz fördern. Feste emotionale Bindungen, Wertschätzung und Vertrauen sind dabei wichtige Faktoren.

Im Rahmen des Programms wird zudem Freude an Erziehungsaufgaben vermittelt, und die vertrauensvolle Kommunikation zwischen Eltern und Fachkräften gestärkt.

Schatzsuche - Basis und Schatzsuche - Schule in Sicht

Für die Altersgruppe an der Schwelle zum Schuleintritt wurde das Basis-Programm Schatzsuche von der HAG weiterentwickelt zu Schatzsuche – Schule in Sicht. Der Übergang von der Kita in die Grundschule gilt als herausfordernder Lebensabschnitt, in dem die seelische Gesundheit der Kinder und ihrer Familien besondere Aufmerksamkeit verdient. Bereits zertifizierte Schatzsuche-Referentinnen und -Referenten erhalten mit der Teilnahme an zwei zusätzlichen Weiterbildungstagen die Qualifikation, auch Schatzsuche – Schule in Sicht durchzuführen.

Schatzsuche in Rheinland-Pfalz

Seit 2017 fördert die Techniker Krankenkasse (TK) die Umsetzung des Eltern-Programms Schatzsuche in rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten. Jeweils im Frühjahr und Herbst eines Jahres finden Weiterbildungsgänge für pädagogische Fachkräfte in verschiedenen Regionen in Rheinland-Pfalz statt.

Schatzsuche bundesweit

Neben Rheinland-Pfalz wird das Eltern-Programm in zehn weiteren Bundesländern durchgeführt: Hamburg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Saarland, Sachsen und Schleswig-Holstein.

Infoflyer zum Download

Zwei pädagogische Fachkräfte einer Kita werden in einer sechstägigen Weiterbildung zu Schatzsuche-Referentinnen und -Referenten qualifiziert und können anschließend das Eltern-Programm sicher und kompetent in ihrer Kita umsetzen.

Am Ende der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat und ein Medienpaket in Form einer „Schatzkiste“ mit liebevoll gestalteten und praxistauglichen Materialien für die unterschiedlichen Themenmodule der sechs Elterntreffen.

Im Anschluss an die Weiterbildung findet in jeder teilnehmenden Kita eine Inhouse-Schulung statt. Nach Abschluss der Fortbildung wird die Einrichtung als Schatzsuche-Kita zertifiziert.

Die Teilnahme der Kitaleitung an der Weiterbildung ist ausdrücklich erwünscht.

Die Schätze – Inhalte der Weiterbildung

  • grundlegende Aspekte kindlicher Entwicklung:
    Entwicklungsaufgaben und Entwicklungsauffälligkeiten
  • Entwicklung zwischen Risiko und Resilienz:
    Stärken stärken – Schwächen schwächen
  • Umgang mit Vielfalt:
    Grundlagen gelingender Zusammenarbeit mit Eltern
  • Kommunikation und Kooperation:
    Ressourcenorientierte Gesprächsführung und Kommunikation in der Zusammenarbeit mit Eltern; Praxisreflexion
  • Das Eltern-Programm Schatzsuche I:
    Einführung in das Eltern-Programm; Netzwerke schaffen und nutzen, regionale Kooperationspartner gewinnen
  • Das Eltern-Programm Schatzsuche II:
    Umsetzung des Eltern-Programms; praktisches Üben der Referenten- und Referentinnentätigkeit, kollegialer Austausch
  • Inhouse-Schulung:
    Inhaltlicher Input und Übungen aus dem Programm; ressourcenorientierte Reflexion der Zusammenarbeit mit Eltern in der Kita; Unterstützung bei der konkreten Planung des Eltern-Programms in der Kita

Das Bild einer abenteuerlichen Schatzsuche ist der rote Faden des Eltern-Programms. Mütter, Väter oder andere Bezugspersonen begeben sich auf eine Reise und entdecken Stärken, die in den Kindern schlummern. In sechs zwei- bis dreistündigen Treffen lernen Eltern, Widerstandskräfte und Stärken ihrer 0–6-jährigen Kinder zu fördern. Angeleitet von den pädagogischen Fachkräften, die sie aus der Kita bereits kennen, setzen sie sich mit Themen wie „Entwicklung von Kindern verstehen“, „Was Gefühle sagen“, „Streit und Lösung“ oder „Alltag und Familienrituale“ auseinander.

Die Schätze – Inhalte des Eltern-Programms

  • Die Schatzsuche beginnt: Kennenlernen und gemeinsam anfangen
    Einführung ins Thema Resilienz und Schutzfaktoren
  • Spurensuche: Entwicklung von Kindern verstehen
    Entwicklungsaufgaben von Kindern, Ressourcen und Entwicklungschancen erkennen und nutzen
  • Eine Kiste voller Gefühle: Was Gefühle sagen
    Wahrnehmung und Empathie, eigene Gefühle und Gefühle von anderen wahrnehmen
  • Bei Wind und Wetter: Streit und Lösung
    Streitkultur und respektvolles Miteinander
  • Wegweiser: Alltag und Familienrituale
    Freiräume für Eigenes und Gemeinsames, Umgang mit Ritualen
  • Große und kleine Schätze: Unterstützungsangebote, Ausblick und Abschluss
    Reflexion der gemeinsamen Reise, Angebote aus dem Stadtteil kennenlernen

Ablauf Eltern-Programm

  • sechs Treffen à 2,5 Stunden
  • Zeitpunkt und Turnus werden an die Bedürfnisse der Einrichtung und der Eltern angepasst
  • Moderation durch zwei zertifizierte Fachkräfte einer Kita
  • strukturierte und detaillierte Anleitung durch ein Logbuch für Referentinnen und Referenten
  • fester Rahmen: Einstiegs-, Pausen- und Abschlussrituale
  • kreative Methoden
  • hochwertige, praxisnahe und bildhafte Materialien zu jedem Treffen aus dem Medienpaket
  • empfohlene Gruppengröße: 10–12 Eltern

Download Schatzkarte

Weitere Informationen zu den Inhalten und Zielen des Eltern-Programm Schatzsuche – Basis finden Sie hier.

Jede Kita erhält zur Durchführung des Eltern-Programms ein Medienpaket in Form einer Schatzkiste. Die kreativ gestalteten Materialien sind das Handwerkszeug für die Schatzsuche-Referentinnen und -Referenten.

Weitere Informationen zu den Inhalten des Medienpakets finden Sie hier.

Für jede am Schatzsuche-Programm beteiligte Fachkraft (zwei Fachkräfte pro Einrichtung) wird eine Gebühr von 800,00 Euro erhoben.

In diesen Kosten sind enthalten:

  • 6-tägige Weiterbildung der Fachkraft
  • Weiterbildungsmaterialien
  • eine Inhouse-Schulung für jede beteiligte Einrichtung
  • ein Medienpaket für die Einrichtung zur Durchführung des Programms
  • Fachberatung und kollegialer Austausch

 

12. Fortbildungsreihe

Modul 1
Montag, 19. September 2022, 09:00–16:00 Uhr
„Die Schatzsuche beginnt“: Einführung in das Thema „Seelische Gesundheit von Kindern“ und Programmkonzept
Grundlegende Aspekte kindlicher Entwicklung
Referentin: Dr. Andrea Mohr
Ort: digital
 
Modul 2
Dienstag, 20. September 2022, 09:00–16:00 Uhr
„Entwicklung zwischen Risiko und Resilienz“
Resilienzorientierte Pädagogik: Stärken stärken – Schwächen schwächen
Referentin: Dr. Andrea Mohr
Ort: digital
 
Modul 3
Donnerstag, 06. Oktober 2022, 09:00–16:00 Uhr
„Kommunikation und Kooperation mit Eltern“
Ressourcenorientierte Gesprächsführung und Kommunikation in der Zusammenarbeit mit Eltern, Reflexion von Praxissituationen
Referentin: Sandra Richter
Ort: digital
 
Modul 4
Freitag, 07. Oktober 2022, 09:00–16:00 Uhr
„Umgang mit Vielfalt“
Grundlagen gelingender Zusammenarbeit mit Eltern
Referentin: Sandra Richter
Ort: digital
 
Modul 5
Donnerstag, 03. November 2022, 09:00–16:00 Uhr
„Das Eltern-Programm Schatzsuche I“
Einführung in das Eltern-Programm
Netzwerke schaffen und nutzen, regionale Kooperationspartnerinnen und -partner gewinnen
Referentinnen: Jessica Schnichels, Sabine Karlstätter
Ort: Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN (ZGV), Albert-Schweitzer-Straße 113, 55128 Mainz *
 
Modul 6
Freitag, 04. November 2022, 09:00–16:00 Uhr
„Das Eltern-Programm Schatzsuche II“
Praktische Umsetzung des Eltern-Programms, kollegialer Austausch
Referentinnen: Jessica Schnichels, Sabine Karlstätter
Ort: Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN (ZGV), Albert-Schweitzer-Straße 113, 55128 Mainz *
 
Modul 7
wird einmalig in den beteiligten Kitas* durchgeführt.
Inhouse-Schulung „Schatzsuche – Seelisches Wohlbefinden und Elternkooperation in unserer Einrichtung“
  • Einbindung der Leitung und Kolleginnen und Kollegen in der Kita
  • Sensibilisierung und Information zum Thema seelisches Wohlbefinden und Elternkooperation
  • Kennenlernen des Eltern-Programms

*Falls eine Präsenzveranstaltung nicht möglich ist, findet die Veranstaltung digital statt.


Zielgruppe:
Erzieherinnen und Erzieher, pädagogische Fachkräfte in Kitas

Kosten:
400,00 Euro pro Person

Anmeldeunterlagen zum Programm können unter folgender E-Mail angefordert werden: schatzsuche@lzg-rlp.de

Die Möglichkeit zur Online-Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.