Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0
search

Bündnisse gegen Depression

In Rheinland-Pfalz gibt es insgesamt zwölf reginale Bündnisse gegen Depression. Sie leisten wertvolle Öffentlichkeitsarbeit zur Enttabuisierung der Erkrankung und sorgen für einen schnellen Zugang zu Beratungs- und Behandlungsangeboten. Weil die meisten Bündnisse landkreisübergreifend organisiert sind, haben wir in Rheinland-Pfalz mittlerweile eine fast flächendeckende Bündnisstruktur.

 

Vernetzung von Fachkräften und Hilfeangeboten

In den Bündnissen gegen Depression haben sich vor allem Fachkräfte aus Psychiatrie, Psychotherapie und Beratung sowie Vertreterinnen und Vertreter der Selbsthilfe zusammengefunden. Sie sind regional organisiert und agieren zum größten Teil unter dem Titel „Bündnis gegen Depression“. Andere nennen sich „Kompetenznetz“ oder „AG“.

 

Ziel: Verbesserung der Lebenssituation

Alle Bündnisse gegen Depression haben sich dem Ziel verschrieben, die Lebenssituation von an Depression erkrankten Menschen und ihren Angehörigen in der jeweiligen Region zu verbessern.

Um diesem Ziel gerecht zu werden, gehen die Arbeitskreise unterschiedliche Wege. Sie organisieren zum Beispiel Informationsveranstaltungen, Fortbildungen, Lesungen und Filmvorführungen zum Thema „Depression“. Der Aktionsradius der Bündnisse ist in den meisten Fällen landkreisübergreifend.

 

Auf dieser Seite präsentieren sich die Bündnisse gegen Depression in Rheinland-Pfalz. Sie können hier die Ansprechpartner und Adressen der Bündnisse aber auch aktuelle Veranstaltungstermine und Termine lokaler Selbsthilfegruppen finden.

 

Hier finden Sie ein Bündnis in Ihrer Nähe

Kontakt

Rheinhessen Fachklinik Alzey
Dautenheimer Landstraße 66
55232 Alzey
gn-az.de

Herr Dr. W. Guth a.D.
Ärztlicher Direktor
Tel.: 06731 50-1212
Fax: 06731 50-1444
E-Mail: w.guth@rfk.landeskrankenhaus.de

Frau Gabriele Schmich-Gebauer
Tel.: 06731 501701 oder 959115
E-Mail: g.schmich-gehbauer@rfk.landeskrankenhaus.de

Kontakt

Christian Knopp
Gemeindepsychiatrisches Betreuungszentrum Bernkastel-Kues
Saarallee 6
54470 Bernkastel
Tel. 06531 972928
E-Mail: Knopp.Christian(at)caritas-region-trier.de
www.rcvtrier.caritas.de

Oliver Heinz
GPBZ Haus Felsenburg
(Träger: DRK-Sozialwerk Bernkastel-Wittlich gGmbH)
Pleiner Weg
54516 Wittlich
Tel. 06571 1472982
Oheinz(at)DRK-Sozialwerk.de
www.drk-sozialwerk.de

Kontakt

Kreisverwaltung Cochem-Zell
Endertplatz 2
56812 Cochem-Zell
www.cochem-zell.de

Frau Dagmar Neises
Tel. 02671 61-303
Fax 02671 61-5303
E-Mail: dagmar.neises@cochem-zell.de

INTEC-Betriebe der Caritas Werkstätten Cochem
August-Horch-Straße 12
56812 Cochem
www.st-raphael-cab.de

Frau Brigitte Rheinspitz-Reichert
Tel. 02671 916960
Fax 02671 5524
E-Mail: b.rheinspitz-reichert@srcab.de

Psychiatrische Tagesklinik Cochem
Avallonstraße 30
56812 Cochem
www.rhein-mosel-fachklinik-andernach.de

 

Bündnismitglieder

Kontakt

Stadtverwaltung Trier
Sozialplanung und Psychiatriekoordination
Am Augustinerhof 3
54224 Trier

Bettina Mann 
Tel. 0651 718 3547
E-Mail: bettina.mann@trier.de  
www.netzwerkdepressionen.de

www.kompetenznetz-depression-eifel-mosel.de

 

Bündnismitglieder

Landkreis Trier-Saarburg
Eifelkreis Bitburg-Prüm
Landkreis Vulkaneifel

Bündnisaktivitäten

Ab 23.4.2018 startet ein neuer Lauftreff "Der Depression Beine machen"

Flyer Trier: Der Depression Beine machen

 

Eine generelle Veranstaltungsübersicht des Bündnisses gibt es hier.

Kontakt

Dr. Matthias Münch (Sprecher des Bündnisses)
Chefarzt der Psychiatrie der Stadtklinik Frankenthal
Elsa-Brändström-Straße 1
67227 Frankenthal (Pfalz) 
Tel.: 06233 771-2181
E-Mail: matthias.muench@skh-ft.de
www.skh-ft.de

Heide Kress (stellv. Sprecherin des Bündnisses)
Expertin aus Erfahrung
E-Mail: heide.kress@online.de

Melanie Krebs
Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz)
Servicebereich Familie, Jugend und Soziales
Rathausplatz 2-7
67227 Frankenthal
Tel.: 06233 89-336
Fax: 06233 89-551
E-Mail: melanie.krebs@frankenthal.de
Homepage: http://www.frankenthal.de/

Ansprechpartner Rhein-Pfalz-Kreis

Dennis Tamke
Psychiatriekoordinator
Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis
Tel: 0621/5909-280
Email: Dennis.Tamke@kv-rpk.de

 

 

Bündnismitglieder

Stand 01.05.2014

  • Stadtverwaltung Frankenthal
  • Psychiatriekoordination Kreisverwaltung Rhein-Pfalz Kreis
  • Stadtklinik Frankenthal
  • Masurenhof
  • Fachstelle für Sucht der Diakonischen Beratungsstelle Frankenthal
  • Prot. Dekanat Frankenthal
  • Gleichstellungsstelle der Stadt Frankenthal
  • Katharina Pokutta
  • Selbsthilfegruppe gegen Depression Frankenthal
  • Seniorenbeirat Frankenthal
  • G. Frank; Psychotherapeutische Praxis
  • Heide Kreß
  • Sozialpsychiatrischer Dienst der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis
  • Förderverein für die Nachsorge und Rehabilitation psychisch Kranker e.V. Frankenthal
  • Ökumenische Sozialstation Frankenthal e.V.
  • DASnetz-ambulante Assistenzanbieter
  • Windhorse Projekt Frankenthal e.V.
  • Boßweilerhof GmbH
  • Hieronymus-Hofer-Haus Frankenthal

------------------

Veranstaltungen des Bündnisses:

Tag der seelischen Gesundheit am 26. September 2020:
Unter dem Motto „DIE KUNST, GESUND ZU SEIN“ informieren der Rhein-Pfalz-Kreis und die Städte Frankenthal und Ludwigshafen seit 20 Jahren rund um das Thema Seelische Gesundheit. Das Programm für 2020 sah neben einer Einführung zum Thema "20 Jahre Woche der seelischen Gesundheit" eine Podiumsdiskussion im Trialog „Gemeinsam durch die Krise(n)“ und eine Lesung zum Buch "Lieber Papa, bist Du jetzt verrückt?" vor.

Die Beiträge können Sie sich unter folgendem Link auch nach der Veranstaltung anschauen: https://www.woche-der-seelischen-gesundheit.de/

-----

Der Lauf- und Walkingkurs "Aktiv für die Seele" geht weiter! Wichtige Informationen zum Kurs, der vom 14. Januar bis 17. März 2020 stattfindet, finden Sie hier:

Flyer

Pressemitteilung

-----

Lauf- und Walkingkurs "Aktiv für die Seele": Einladung zum Informationsabend am 25.3.2019 um 18 Uhr in die Stadtklinik Frankenthal

Flyer

Plakat

-----

"Unsere Bilder der Welt": Einladung zu einer Kunstausstellung der besonderen Art, 24.4. - 25.5.2018 Frankenthal

Plakat Kunstausstellung

 

 

Kontakt

Sprecherin/Vorstandsvorsitzende:

Dr. Sylvia Claus
Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Weinstraße 100
76889 Klingenmünster
Tel. 06349 900 2001

Weitere Kontakte:

Angela Lichtenthäler (Stellvertretende Vorstandsvorsitzende)
PIA Pfalzklinikum, Sozialdienst
Weinstraße 100
76889 Klingenmünster
Tel. 06349 900 2010
Fax 06349 900 2019
E-Mail Angela.Lichtenthaeler@pfalzklinikum.de
www.pfalzklinikum.de

Joachim Daun (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender)
Genesungsbegleiter
Telefon: 0175 8397537

Schatzmeisterin:
Christine Burckhart

Beisitzerinnen:
Elisabeth Sauvageau, Vertreterin der Familienselbsthilfe Psychiatrie
Dr. Dorina Winter, Geschäftsführende Leiterin des Weiterbildungsstudiengangs der Psychotherapeutischen Universitätsambulanz in Landau
Claudia Guerrein-Rizakis als Vertreterin der Sozialtherapeutischen Kette.


Sie möchten Kontakt zum „Bündnis gegen Depressionen Landau-Südliche Weinstraße“ aufnehmen? Sprechen Sie uns an!

 

Bündnismitglieder

 

Bündnisziele

  • Wissen über die Krankheit in der Bevölkerung erweitern, regionale Aufklärungskampagnen starten.
  • Behandlungsmöglichkeiten darstellen, Suizidprävention betreiben, Betroffene entstigmatisieren.
  • Versorgungssituation depressiv Erkrankter im Raum Landau-Südliche Weinstraße erfassen und analysieren.
  • Kooperationspartner gewinnen, Informationen vernetzen, Zugang zu Behandlungsmöglichkeiten verbessern.

 

Flyer des Bündnisses

 

 

Selbsthilfe

 

Selbsthilfegruppe für Betroffene mit der Diagnose Depression in Edesheim

Alle vier Wochen donnerstags um 18:00 Uhr 

Ort: Selbsthilfetreff Edesheim, Kirchberg 18, 67483 Edesheim

Gruppenleitung und Kontakt:
Gudrun Hoffmann
Bündnis gegen Depression
Landau-Südliche Weinstraße e.V.
Tel. 0160 95714702 oder 06349 9002017

Mehr Informationen auch zu weiteren Selbsthilfegruppen in der Pfalz bei der KISS Pfalz.

---------

Gruppe für Angehörige von psychisch erkrankten Menschen im Pfalzklinikum
Schwerpunkt: Ängste und Depressionen. Informationen und Austausch für Betroffene und Angehörige

Jeden 2. Dienstag im Monat, 18.00 - 19.30 Uhr

Ort: Pfalzklinikum Klingenmünster, Gebäude 4, Aula der Klinik PPP, Erdgeschoß

Termine 2021: 14.9.; 09.11.; 14.12.2021.

Kontakt:
Angela Lichtenthäler (stellvertretende Vorstandsvorsitzende)
PIA Pfalzklinikum, Sozialdienst
Weinstraße 100
76889 Klingenmünster
Tel. 06349 900 2010
Fax 06349 900 2019
E-Mail Angela.Lichtenthaeler@pfalzklinikum.de
www.pfalzklinikum.de

---------

Offene Angehörigengruppe der Privatklinik Bad Gleisweiler

Die offene Gruppe richtet sich an Angehörige unserer PatientInnen ebenso wie an Angehörige außerhalb der Klinik. Sie wird multiprofessionell und diagnoseübergreifend ausgerichtet.

Jeden ersten Montag eines Monats von 18:00 bis 19:30 Uhr (ausgenommen Feiertage).

Ort: Privatklinik Bad Gleisweiler, Konferenzraum

Aufgrund der Hygienemaßnahmen in der Klinik gilt es folgendes zu beachten:

  • Die Gruppe ist auf eine Anzahl von 10 Teilnehmern begrenzt.
  • Bitte melden Sie sich über das Sekretariat der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) an unter 06345 940-112.
  • Ein Nachweis eines tagesaktuellen negativen Covid-Schnelltests ist vorzulegen (gilt für Geimpfte und Nicht-Geimpfte).

Hier ist der Flyer der Gruppe zu finden:

Flyer

 

Kontakt:
Privatklinik Bad Gleisweiler Hilz KG
Badstraße 28
76835 Gleisweiler
Telefon: 06345 940-112
Über Ihre telefonische Anmeldung freuen wir uns.

 

Weitere Hinweise und Aktivitäten:

Lebensmuttag am Samstag, 02. Oktober 2021

Himmelgrün statt Seelenschwarz
Ein Programm zum Welttag der Suizidprävention

Rund um den Kirchenpavillon Himmelgrün auf dem Gelände der Landesgartenschau in Landau informieren das Bündnis gegen Depression Landau-Südliche
Weinstraße e.V. und Angehörige um Suizid (AGUS) und laden zu gesundheitsförderlichen Aktivitäten ein.

Zielgruppe:
Betroffene, Angehörige und Interessierte

Was erwartet Sie?
Kostenfreie Veranstaltung unter
Berücksichtigung der aktuellen Coronaschutzmaßnahmen.

Bitte nur mit Voranmeldung:
Gesundheitsamt Landau
Frau Wagner – Telefon: 06341 940 621

Flyer zum Download

 

Video zum Thema "Familie sein - Depression bewältigen"

Im Spätsommer 2020 veranstaltete das Bündnis gegen Depression Landau – Südliche Weinstraße e.V. die „Lebensmutwochen“, allerdings pandemiebedingt mit sehr verringerter Zahl an Teilnehmenden. Ein Video mit Eindrücken der dort organisierten Lesung „Familie sein – Depression bewältigen“ und ein Interview mit Uwe und Katja Hauck (Autor*in) ist ab sofort bei YouTube verfügbar und unter folgendem Link anzuschauen: https://youtu.be/52eYjbNTGhs

 

Kontakt

Dr. Jörg Breitmaier (Sprecher der Initiative)
Krankenhaus Zum Guten Hirten, Ärztlicher Direktor
Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie, Chefarzt
Semmelweisstraße 7
67071 Ludwigshafen
Tel.: 0621 6819500
Fax: 0621 6819502
E-Mail: psychiatrie@guterhirte-ludwigshafen.de
www.guterhirte-ludwigshafen.de

Dr. med Elisabeth Taubert (Stellv. Sprecherin der Initiative)
Fachärztin für psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Schillerstraße 9
67071 Ludwigshafen
E-Mail: elisabeth.taubert@lusanum.de

Andrea Hilbert (Geschäftsführung)
Stadtverwaltung Ludwigshafen am Rhein
Dezernat für Soziales, Integration und Sport
Psychiatriekoordinatorin
Europaplatz 1
67063 Ludwigshafen
Tel.: 0621 5046666
Fax: 0621 5046667
E-Mail: andrea.hilbert@ludwigshafen.de
www.ludwigshafen.de

Ansprechpartner Rhein-Pfalz-Kreis

Dennis Tamke
Psychiatriekoordinator
Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis
Tel: 0621/5909-280
Email: Dennis.Tamke@kv-rpk.de

Bündnismitglieder

  • Psychiatriekoordination Kreisverwaltung Rhein-Pfalz Kreis
  • Krankenhaus Zum Guten Hirten
  • St. Marien u. St. Annastiftskrankenhaus: Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Caritas Ludwigshafen
  • Caritas Förderzentrum St. Johannes mit Max-Hochrein-Haus
  • Wichern Institut Ludwigshafen
  • Sozialpsychiatrischer Dienst Rhein-Pfalz-Kreis
  • Pflegestützpunkte
  • DRK Kreisverband Vorderpfalz
  • Krankenkassen
  • Angehörigenvertreter
  • Vertreter der Selbsthilfe
  • Niedergelassene Psychiater und Psychotherapeuten
  • Betriebliche Psychiater
  • Stadt Ludwigshafen

Bündnismaterialien

Das Bündnis hat mit seinen Kooperationspartnern einen Flyer zum Thema Suizidprävention erarbeitet, der über das Thema informiert, erste Schritte zur Hilfe darlegt und Adressen zur Unterstützung bietet:

  • Flyer "Ausweglos? Suizidgefährdung: Wege und Hilfen in Lebenskrisen

Der Informationsflyer des Bündnisses:

  • Flyer „Ludwigshafener Initiative gegen Depression“

Kontakt

Mainzer Bündnis gegen Depression e.V.
c/o Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Untere Zahlbacher Straße 8
55131 Mainz

Ansprechperson:
Michael Junginger
michael.junginger@unimedizin-mainz.de
Telefon +49 (0) 6131 17-2920
Telefax +49 (0) 6131 17-6690

Bündnismitglieder

Kontakt

Hunsrück Klinik kreuznacher diakonie
Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie
Nebengebäude EG
Holzbacher Straße 1
55469 Simmern
www.kreuznacherdiakonie.de

Dr. Winfried  Oberhausen, Chefarzt
Tel. 06761 81-1341
Fax 06741 81-1239
E-Mail: oberhawi@kreuznacherdiakonie.de

Bündnismitglieder

Kontakt

Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
Koordinierungsstelle für Psychiatrie
Peter-Altmeier-Platz 1
56410 Montabaur
www.westerwaldkreis.de

Frau Stefanie Moch
Tel. 02602 124-424
Fax 02602 124-511
E-Mail: Stefanie.Moch@westerwaldkreis.de

Bündnismitglieder

  • Diakonisches Werk Westerwald
  • AWO Gemeindepsychiatrie gGmbH
  • Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach, Tagesklinik für Psychiatrie, Psychotherapie& Psychosomatik
  • ein Betroffenenvertreter
  • WEKISS e.V. (Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe)
  • Gesundheitsamt der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
  • Koordinierungsstelle für Gemeindepsychiatrie der Kreisverwaltung des Westerwaldkreis

 

Neue Wandergruppe für Menschen mit Depression. Es sind noch Plätze frei!

Die „Westerwälder Allianz gegen Depressionen“ hat ein Wanderangebot für Menschen mit depressiven Störungen ins Leben gerufen.

Zahlreiche Studien belegen, dass regelmäßige Bewegung, draußen im Grünen, an der frischen Luft und in natürlichem Licht, Depressionen lindern und auch depressiven Krisen vorbeugen kann. Im Westerwald, mit der schönen Natur vor der Haustür, ist ein solches Angebot im wahrsten Sinne „naheliegend“.

„Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir in flexibler Kooperation mit der Kreisvolkshochschule so kurzfristig ein niedrigschwelliges Bewegungsangebot für Menschen mir Depressionen verwirklichen können!“ betont Stefanie Moch, die von Seiten der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises die Arbeit der „Westerwälder Allianz gegen Depressionen“ koordiniert.

Gestartet wird am Samstag, den 30.10.2021, um 10:00 Uhr in Höhr-Grenzhausen.

Geplant sind in diesem Jahr fünf weitere unterschiedliche Touren mit steigendem Belastungsniveau. Getroffen wird sich jeweils Samstagvormittag. Interessenten sollten in der Lage sein, mindestens 6 – 8 km zu wandern. Die Kosten für den Kurs betragen 51,00 €. Für Teilnehmer mit geringem Einkommen ist eine Ermäßigung möglich. Anmeldung und weitere Informationen bei der Kreisvolkshochschule des Westerwaldkreises unter 02602/124-420.

Ein weiteres Bewegungsangebot für diejenigen, die nicht so lange laufen können, sich aber trotzdem in Gesellschaft an der frischen Luft bewegen wollen, ist für das Frühjahr 2022 in Planung.

Die „Westerwälder Allianz gegen Depression“ ist eine gemeinsame Initiative von Einrichtungen und Diensten für psychisch erkrankte Menschen im Westerwaldkreis. Sie möchte über diese weit verbreitete Erkrankung aufklären, über Hilfe informieren und gegebenenfalls neue geeignete Angebote ins Leben rufen.

Kontakt

Kreisverwaltung Kaiserslautern
Koordinierungsstelle Psychiatrie (KoPs) für den Landkreis Kaiserslautern
Pfaffstraße 40
67655 Kaiserslautern
www.kops-kl.de

Tobias Holl
Telefon 0631 7105-539
Fax 0631 7105-584
E-Mail tobias.holl@kaiserslautern-kreis.de

Kreisverwaltung Kusel
Koordinierungsstelle für Psychiatrie
Trierer Straße 49-51
66869 Kusel

Raphael Schug
Tel. 06381 424-261
Fax 06381 424-295
E-Mail: raphael.schug@kv-kus.de

Kreisverwaltung Donnersbergkreis
Koordinierungsstelle für Psychiatrie
Uhlandstraße 2
67292 Kirchheimbolanden

Petra Vatter
Tel. 06352 710-502
Fax 06352 710-520
E-Mail: pvatter@donnersberg.de

Bündnismitglieder

  • Ärztliche Kreisvereinigung
  • Club Aktiv e.V.
  • Donnersbergkreis
  • Evangelisches Diakoniewerk Zoar
  • Gesprächskreis Depression Eisenberg
  • Landkreis Kaiserslautern
  • Landkreis Kusel
  • Pfalzklinikum Kaiserslautern
  • St. Lukas
  • Telefonseelsorge Pfalz
  • Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern

Bündnisaktivitäten

Wegen Corona: Als Alternative zu den abgesagten Angehörigengruppen - Pfalzklinikum Kaiserslautern bietet telefonische Angehörigenberatung an

Die psychische Erkrankung eines Familienmitgliedes kann bei Angehörigen zu unterschiedlichen emotionalen, gesundheitlichen und sozialen Belastungen führen, insbesondere angesichts der derzeitigen Einschränkungen durch das Corona-Virus. Um dem zu begegnen, bietet das Pfalzklinikum ab sofort am Standort Kaiserslautern eine telefonische Beratung für Angehörige psychisch kranker Menschen an.
Das Angebot ist eine temporäre Alternative zu den Angehörigengruppen, die derzeit ausgesetzt sind.

Die Beratung ist montags und donnerstags jeweils von 14 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0631 5349-2202 zu erreichen.

--------