Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Presse

LZG-Gesundheitstelefon vom 1. bis 15. November 2017

Kalte Füße können krank machen

Die kalte Jahreszeit steht bevor, und trotz warmer Kleidung gibt es Menschen, für die kalte Füße im Winter einfach dazugehören. Doch kalte Füße wirken sich auf den gesamten Organismus aus, sie sorgen für Unwohlsein und für eine größere Infektanfälligkeit. Deshalb ist es ratsam, Maßnahmen für warme Füße zu ergreifen, wie zum Beispiel Wechselduschen oder Trinken eines Ingweraufgusses.  

Das aktuelle Gesundheitstelefon der LZG erklärt den Zusammenhang zwischen kalten Füßen und einer Erkältung, gibt Tipps für warme Füße und für eine bessere Durchblutung. Es weist aber auch auf Krankheiten hin, die mit kalten Füßen einhergehen. Der Ansagetext kann vom 1. bis 15. November 2017 rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06131 2069-30 abgehört werden. Außerdem kann der Text mit weiterführenden Links – auch über diesen Zeitraum hinaus – unter www.gesundheitstelefon-rlp.de nachgelesen werden.

V.i.S.d.P. Dr. Matthias Krell (Geschäftsführer)

Zurück