Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.

06131 2069-0

<

Netzwerkprofil
Netzwerk Demenz Kreis Altenkirchen

Parkstraße 1
57610 Altenkirchen
Kreis: Landkreis Altenkirchen

Einzugsgebiet des Netzwerks:

Landkreis Altenkirchen

Kooperationspartner/Mitglieder im Netzwerk:

  • AWO-Kreisverband Altenkirchen
  • AZURIT Seniorenzentrum Birken
  • Beratungs- und Koordinierungsstelle (Beko) im Pflegestützpunkt
  • Caritasverband
  • Mehrgenerationenhaus "Gelbe Villa"
  • Diak. Werk /Mehrgenerationenhaus
  • DRK-Krankenhaus, Kirchen, Geriatrische Abteilung
  • DRK-Krankenhaus, Kirchen, Sozialdienst
  • DRK-Kreisverband
  • DRK-Seniorenzentrum
  • Ev. Altenpflegezentrum Hamm
  • Ev. Altenzentrum an der Sieg
  • Ev.Landjugendakademie, Landvolkshochschule
  • Kirchl. Sozialstation Altenkirchen e.V.
  • Kirchl.Sozialstation Hamm-Wissen
  • Kreisverwaltung, Gesundheitsamt
  • Kreisverwaltung, Psychiatriekoordinatorin
  • Pflegeberaterin im Pflegestützpunkt
  • Pflegedienst Gonda Bauernfeind
  • Seniorendorf Stegelchen
  • Seniorenpflegehaus Sonnenhang GmbH
  • St. Josef Seniorenzentrum
  • St.Antonius-Krankenhaus
  • Villa Moritz / Pflege aus einer Hand gGmbH

Ansprechperson(en) des Netzwerks:

Frau Agnes Brück
Tel.: 02742 706119
Fax: 02742 706226
E-Mail: beko@antonius-wissen.de; agnes.brueck@pflegestuetzpunkte.rlp.de

Frau Lea Neele Sürken
Arbeitsschwerpunkt: Kreisverwaltung Altenkirchen, Betreuungsbehörde
Tel.: 02681 812437; Fax 02681 812400
E-Mail: lea.suerken@kreis-ak.de

Netzwerkleitbild, organisatorische Form des Netzwerks, Netzwerkarbeit:

Leitbild

Engagierte ambulante, teilstationäre, stationäre Einrichtungen der Altenhilfe; Pflegestützpunkte, Kreisverwaltung und Fortbildungsinstitutionen im Kreis Altenkirchen haben sich verpflichtet die Lebensqualität von Menschen mit Demenz zu verbessern. Das Forum der Netzwerkpartner sorgt für einen wechselseitigen Austausch von Angeboten; Fortbildungen, neuer Ideen für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen. Die Arbeit des Netzwerkes Demenz sorgt dafür, dass die Thematik Demenz immer mehr Menschen erreicht und somit enttabuisiert wird. Durch offensive Vermarktung der Angebote im Kreis kennen Einrichtungen, Angehörige und Betroffne die Ansprechpartner. Alle Einrichtungen beteiligen sich regelmäßig am Netzwerk und arbeiten an diesem konkurrenzlos zusammen. Das Netzwerk Demenz arbeitet mit seiner Ergebnisorientiertheit effektiv und effizient und bildet die Ergebnisse sichtbar ab.

Kurze Geschichte der Entstehung des Netzwerks:

-

Projekte und Termine des Netzwerks:

abgeschlossene Projekte:

-

aktuelle Projekte und Termine:

Einladung zum Netzwerktreffen 2015

Treffen des Netzwerk Demenz im Jahr 2015 zum Thema "Freiheitsentziehende Maßnahmen" am 29. April 2014,
9.30 Uhr bis 15.30 Uhr im DRK-Krankenhaus Kirchen, Krankenpflegeschule, Sandstr. 6, 57548 Kirchen,
großer Sitzungsraum, 8. OG

Plattform Demenz
Öffentlichkeitsarbeit

Brennpunkt Demenz
Versorgungsstruktur & Versorgungssituation

Schnittstelle Demenz
Demenz, Medizin & Diagnostik

TrotzDem
Würdevoll Leben mit Demenz
Angehörigen‐ und Betroffenenarbeit

Folgende Materialien wurden im Rahmen der Netzwerkarbeit veröffentlicht:

Einladung zur Zukunftswerkstatt im Mai 2012

Arbeitsgrundsätze des Netzwerks Demenz Altenkirchen

Newsletter Demenz 1, 2011

Newsletter Demenz 2, 2011

Newsletter Demenz 3, 2011

Landeszentrale für Gesundheitsförderung
in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
Telefon 06131 2069-0
Fax 06131 2069-69

© 2016 Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.