Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.

06131 2069-0

<

Netzwerkprofil
Netzwerk Demenz Landkreis Bad Dürkheim

Philipp-Fauth-Str. 11
67098 Bad Dürkheim
Kreis: Landkreis Bad Dürkheim
http://www.kreis-bad-duerkheim.de

Einzugsgebiet des Netzwerks:

Landkreis Bad Dürkheim

Kooperationspartner/Mitglieder im Netzwerk:

Vertreter von ambulanten Pflegediensten, stationären Einrichtungen, Pflegestützpunkten, Alzheimer Gesellschaft, Gesundheitsamt, Kreisverwaltung Bad Dürkheim

Ansprechperson(en) des Netzwerks:

Frau Ursula Brechtel
Tel.: 06322 / 961 4012
E-Mail: ursula.brechtel@kreis-bad-duerkheim.de

Netzwerkleitbild, organisatorische Form des Netzwerks, Netzwerkarbeit:

Konzept in Bearbeitung

Kurze Geschichte der Entstehung des Netzwerks:

Der Arbeitskreis entstand 2006 im Rahmen der 1. Pflegekonferenz des Landkreises Bad Dürkheim. Mittels Fragebogen wurden die Themen ermittelt, die die Teilnehmer in einem AK vertieft bearbeitet sehen wollten. Ein weiterer Arbeitskreis der sich gründete ist "Wohnformen im Alter".

Projekte und Termine des Netzwerks:

abgeschlossene Projekte:

Beratungsführer für Menschen mit Demenz und Angehörige, Auflage Juni 2008. 2.000 Ex. wurde im Rahmen einer Podiumsdiskussion zum Thema demenzfreundliche Kommune der Öffentlichkeit vorgestellt.

Veranstaltungsreihe rund um die Themen Demenz und Alter, Herbst/Winter 2009/2010. Eröffnet wurde die Reihe mit dem Theaterstück "Du bist meine Mutter", es folgten Vorträge zum Thema Demenz und Depression, Ernährung im Alter, u.a.

Anlässlich des Weltalzheimertags 2010 wurden drei Lesungen aus dem Buch von Martin Suter, "Small World"im Landkreis veranstaltet.

Der Beratungsführer wurde inzwischen überarbeitet, die 2. Auflage liegt mittlerweile vor und wird rege nachgefragt.

aktuelle Projekte und Termine:

Für den Weltalzheimertag 2011 ist die Vorführung des entsprechenden Films geplant. Der Arbeitskreis Netzwerk Demenz hat einen Flyer "Erste Schritte bei der Diagnose Demenz" erarbeitet der in Kürze die wichtigsten Ansprechpartner und Hilfsangebote aufzeigt und auf den Beratungsführer hinweist. Er ist in erster Linie zur Auslage bei Hausärzten und Neurologen bestimmt.

geplante Projekte:

Geplant ist eine Umfrageaktion zum Thema Demenz mit dem Ziel einer Bedarfsanalyse zur Optimierung der Versorgung von Menschen mit Demenz. Hier ist uns besonders die Zielgruppe der Früherkrankten wichtig, für die es im Landkreis kaum Angebote gibt.

Folgende Materialien wurden im Rahmen der Netzwerkarbeit veröffentlicht:

Beratungsführer für Menschen mit Demenz und Ihre Angehörigen

Landeszentrale für Gesundheitsförderung
in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
Telefon 06131 2069-0
Fax 06131 2069-69

© 2016 Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.