Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Demenz

Netzwerkfortbildungen 2020

Online-Treffen und -Veranstaltungen organisieren und moderieren

Online-Fortbildung für Koordinatoren und Koordinatorinnen der regionalen Demenznetzwerke in RLP

BITTE BEACHTEN: Das Seminar ist bereits AUSGEBUCHT – Anmeldungen sind nicht mehr möglich.

Termin: Dienstag, den 17. November, von 09:15 – ca. 12:45 Uhr (inkl. Pausen)
Referentin:
Dörte Stahl Lernallee

Die Corona-Pandemie stellt die Arbeit in Netzwerken vor neue Herausforderungen: Wie können die Mitglieder informiert und in Kontakt bleiben, ohne sich in einer großen Runde zu treffen? Wie kann man Informationen und Veranstaltungen in alternativen Formaten weitergeben bzw. umsetzen? Welche digitalen Werkzeuge eignen sich für eine Netzwerkarbeit und was ist bei der Moderation solch digitaler Treffen zu beachten?

Mit dem Web-Seminar möchten wir Netzwerkkoordinatorinnen und -koordinatoren im Umgang mit digitalen Werkzeugen unterstützen.

In dem Seminar werden die Besonderheiten von Online-Meetings und -Workshops aus Sicht von Teilnehmenden, Moderatorinnen und Moderatoren beleuchtet. Die Referentin nähert sich den Themen in Form von „Problemfeldern“ und bietet hinreichend Lösungsmöglichkeiten zur erfolgreichen Gestaltung von Meetings und Online-Seminaren an.

Einstieg: Erwartungen, Wünsche und gemeinsames Herausarbeiten der Besonderheiten von Online-Meetings und -Workshops aus Sicht von Teilnehmenden und aus Sicht von Moderatorinnen und Moderatoren.

Problemfeld „Kommunikation organisieren“: Mikrofone und Kameras dauerhaft an- oder ausschalten (Vor- und Nachteile), Redebeiträge jederzeit oder zu bestimmten Zeiten oder nach Meldung zulassen (Vor- und Nachteile).

Problemfeld „Verzögerte Kommunikation“: Sowohl die schriftliche Kommunikation per Chat als auch die mündliche Kommunikation über Mikrofon sind verzögert. Zeit für Fragen und Anmerkungen öfter nach kurzen Inputs oder Redebeiträgen einplanen (Zeitmanagement), diese Zeit sichtbar machen (Visualisieren), das Abwarten aushalten.

Problemfeld „Kommunikation und Distanz“: Die Distanz bei Online-Meetings kann zum Schweigen der Teilnehmenden führen. Die wiederum kann Moderatorinnen und Moderatoren verunsichern, denn vor allem wenn keine Kameras eingesetzt werden, ist nonverbale Kommunikation nicht sichtbar. Regelmäßig Rückmeldungen einholen und gezielte Fragen stellen als Lösungsansätze aufzeigen (Fragetechniken kennen und einsetzen).

Problemfeld „Aufmerksamkeit“: Die Distanz in Online-Meetings kann zu Aufmerksamkeitsverlusten führen. Daher aktivierende Methoden und vor allem Visualisierungen nutzen, um möglichst konstante Aufmerksamkeit herzustellen. Beispiele für Methoden und Visualisierungen (auch: woher bekommt man sehr gute, kostenfreie und legale Fotos).

Besonderheiten von Online-Seminaren im Vergleich mit Online-Meetings und deren Moderation.

Termin
Dienstag, 17.11.2020
09:15 Uhr – ca. 12:45 Uhr inkl. Pausen

Veranstaltungsort
Online

Referentin
Dörte Stahl, Lernallee

Teilnahmegebühr
kostenfrei

Anzahl Teilnehmende
Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen beschränkt.

Veranstalterin
Landeszentrale für Gesundheitsförderung
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz

Ansprechpartnerin in der LZG
Dr. Nele Lemke
Telefon 06131 2069-41
E-Mail