Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Aktuelles

Programm „Schatzsuche“ neu in RLP

Informationsveranstaltung am 8. Mai 2017

Seelische Widerstandsfähigkeit ist ein wichtiger Faktor für die gesunde kindliche Entwicklung. Während sich Präventionsprogramme in Kindertagesstätten bisher vor allem an die körperliche Gesundheit richteten, stellt das Programm „Schatzsuche“ die Förderung der psychischen Stärken und Schutzfaktoren der Kinder in den Mittelpunkt. Der zu beobachtende Anstieg psychischer Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen zeigt, dass mit Präventionsmaßnahmen früh begonnen werden muss. Kitas sind dafür ein zentraler Ort.

Das Programm „Schatzsuche“ wurde von der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) im Auftrag der gesetzlichen Krankenkassen entwickelt. Es wird bisher erfolgreich in acht Bundesländern umgesetzt und wird nun von der LZG gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse (TK) auch in den Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz gestartet.

Mit Hilfe einer sechsteiligen Weiterbildung für Erzieherinnen und Erzieher, eines Eltern-Programms und eines Medienpakets werden die Bezugspersonen der Kita-Kinder darin geschult, das seelische Wohlbefinden ihrer Schützlinge zu unterstützen. Das Programm will niedrigschwellige Strukturen für Eltern schaffen, um den Zugang zu Informationen und weiteren Unterstützungsangeboten zu erleichtern. Der Austausch der Eltern untereinander soll gefördert und die Kommunikation zwischen Erziehungskräften und Elternschaft soll verbessert werden. Nicht zuletzt geht es darum, den Eltern Freude und Spaß an Erziehungsaufgaben zu vermitteln.

Eine erste Informationsveranstaltung zum Programm „Schatzsuche“ findet am 8. Mai 2017 im Hotel INNdependence in Mainz statt.  Verantwortliche aus rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten und alle anderen Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Weitere Informationen zum Programm „Schatzsuche“ und zur Anmeldung unter:
www.lzg-rlp.de

und

www.schatzsuche-kita.de

Ansprechpartnerin in der LZG:
Jessica Schnichels, Telefon 06131 2069-47, E-Mail

Zurück