Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.

06131 2069-0

<

Aktuelles

Jugendschutz und Karneval

HaLT Standorte informieren

Die närrische Zeit läuft auf Hochtouren und die Verantwortlichen in den Karnevalsvereinen haben alle Hände voll zu tun. Was dem Narrenvolk Spaß auf Partys und Sitzungen beschert, bedeutet für die Vereine und Veranstalter viel Arbeit und große Verantwortung. Die LZG und die Standorte im Projekt HaLT – Hart am Limit in Rheinland-Pfalz nutzen auch in diesem Jahr die Fastnachtszeit, um auf das Thema „Jugendschutz und Veranstaltungen“ aufmerksam zu machen.

Das Thema Alkoholkonsum von Jugendlichen begleitet jede Karnevalssaison – und ist auch darüber hinaus ein Problem: Mehr als 1.300 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 19 Jahren werden jedes Jahr mit einer Alkoholintoxikation ins Krankenhaus eingeliefert. Aus den Regionen kommt die Rückmeldung, dass bei Testkäufen im Einzelhandel noch immer regelmäßig gegen das Jugendschutzgesetz verstoßen wird.

Bei Karnevalsveranstaltungen liegt die Verantwortung für den Jugendschutz bei den Vereinen und den Aktiven vor Ort. Den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern während der Karnevalszeit sind die Regelungen zum Jugendschutz vielleicht nicht immer bewusst oder es gibt Unsicherheiten in der praktischen Umsetzung. Das Referat Suchtprävention der LZG bietet allen, die rund um Karnevalsveranstaltungen tätig sind, eine eLearning-Schulung an. Sie ermöglicht, sich zeit- und ortsunabhängig zum Thema Jugendschutz zu informieren. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Fortbildung erhalten Absolventinnen und Absolventen eine Teilnahmebescheinigung zum Ausdrucken.

Ansprechpartnerin in der LZG: Sandra Helms, Telefon 06131 2096-40, E-Mail

Zurück

Landeszentrale für Gesundheitsförderung
in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
Telefon 06131 2069-0
Fax 06131 2069-69

© 2016 Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.