Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Verbesserte Förderbedingungen bei der Wohneigentumsförderung in Kraft getreten

Zu den Verbesserungen gehören eine Verbilligung der ISB-Zinssätze, die Einführung von Tilgungszuschüssen für die ISB-Darlehen Wohneigentum sowie die Anhebung der Förderhöchstbeträge. Das rheinland-pfälzische Finanzministerium wies darauf hin, dass die Neuerungen gemeinsam mit der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) sehr zeitnah umgesetzt werden konnten.

Die Änderungen bei der Förderung von selbst genutztem Wohneigentum im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung sind seit dem 11. September 2017 gültig. Alle neuen Förderanträge werden nun nach den verbesserten Konditionen bearbeitet. Auch Anträge, die bereits bei der ISB gestellt worden, aber noch in Bearbeitung sind, können von der neuen Förderung profitieren. Bereits erteilte Förderzusagen können auf Antrag auf die neue Förderung umgestellt werden, sofern vor dem 11. September 2017 bei Neubaufällen noch kein Baubeginn erfolgt ist bzw. beim Erwerb der notarielle Kaufvertrag nach dem 10. Juli 2017 geschlossen wurde und noch keine Auszahlung durch die ISB erfolgt ist. Zur Beantragung der Darlehen bei der ISB wird eine Förderbestätigung der jeweiligen Kreis- oder Stadtverwaltung benötigt, über die auch die Anträge bei der ISB gestellt werden.

Weitere Informationen unter:

fm.rlp.de oder isb.rlp.de

Zurück