Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Neuburg am Rhein – Wohn-Pflege-Gemeinschaft hat nächste Etappe genommen

Neben den acht modernen, barrierefreien Eigentumswohnungen in den Obergeschossen wird im Erdgeschoss eine ambulante Wohn-Pflege-Gemeinschaft des Bürgervereins Neuburg mit 360 Quadratmetern bebaut. „Die Bewohner leben hier in ihrer Privatheit, werden aber rund um die Uhr betreut und unterstützt“, erklärte Arnika Eck, Vorsitzende des Bürgervereins, der Eigentümer der WPG ist. Der Bürgerverein führt bereits eine Interessenten-Liste für Personen, die sich mit dem Gedanken tragen, im Frühjahr 2018 in die Wohn-Pflege-Gemeinschaft einzuziehen.

Die neue Wohn-Pflege-Gemeinschaft in der Rheingemeinde bietet Platz für 12 Senioren mit Pflegebedarf (Pflegegrad 1 bis 5). Das bürgerschaftliche Engagement und die Einbeziehung der Angehörigen ist ein wesentliches Merkmal dieser Wohnform. Hierdurch wird die Selbstbestimmung der Bewohnerinnen und Bewohner unterstützt und die Kontinuität gesichert. Angehörige und die Mitglieder des Bürgervereins werden sich aktiv an der Alltagsgestaltung in der Wohn-Pflege-Gemeinschaft beteiligen.

Der Gebäudekomplex verfügt über einen Aufzug und ist nach neuesten energetischen Standards ausgestattet. Die barrierefreien Eigentumswohnungen der Firma Kuttler haben eine Fläche von 60 bis 100 Quadratmetern. Auch ein Friseur wird im Obergeschoss sein Geschäft eröffnen.

Kontakt
Landesberatungsstelle Neues Wohnen Rheinland-Pfalz,
Petra Mahler, Telefon 06131 2069-20 oder per E-Mail

Auskunft zur ambulanten Wohn-Pflege-Gemeinschaft
Arnika Eck, Telefon 07273 3732 oder per E-Mail

Zurück