Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Erfahrungsaustausch

Erfahrungsaustausch zu betreuten Wohngruppen und selbstorganisierten Wohngemeinschaften 

Zu einem praxisnahen Austausch aus den unterschiedlichen Bereichen von Wohn-Pflege-Gemeinschaften trafen sich aktive Initiatorinnen und Initiatoren in der Kreisverwaltung Simmern.

Axel Merschky, Referatsleiter der Beratungs-und Prüfbehörde nach dem Landesgesetz über Wohnformen und Teilhabe (LWTG) in Mainz, erläuterte das „neue“ LWTG Rheinland-Pfalz und stellte sich den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Fragen zur Genehmigung der Leistung nach § 38a SGB XI beantworteten Gisela Rohmann, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, und Stephanie Mansmann, Landeszentrale für Gesundheitsförderung Rheinland-Pfalz e.V.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten unterschiedliche Fragen zu den selbstorganisierten und trägerinitiierten Wohn-Pflege-Gemeinschaften. Themen waren zum Beispiel das aktuelle Genehmigungsprocedere nach § 38a SGB XI durch die Pflegekassen sowie der im Laufe der Jahre oft steigende Hilfe- und Pflegebedarf von Mitgliedern der Wohn-Pflege-Gemeinschaften. 

Die Veranstaltung verdeutlichte abermals das starke Interesse, Engagement und die hohen Ansprüche aller Akteure, für alle Bewohnerinnen und Bewohner einer Wohn-Pflege-Gemeinschaft eine gute Wohn- und Lebensqualität anzubieten.

Kontakt: LZG, Petra Mahler, Telefon 06131 2069-20, pmahler@lzg-rlp.de

Zurück