Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.

06131 2069-0

<

Seelische Gesundheit

Laufen gegen Depression

Laufen ist mehr als Sport und Bewegung – Laufen hat auch positive Auswirkungen auf die Seele. Besonders Menschen mit einer leichten bis mittleren Depression fühlen sich wohler, wenn sie körperlich aktiv sind, und sie können durch regelmäßiges Lauftraining die psychotherapeutische oder medikamentöse Therapie aktiv und wirksam unterstützen.

In vielen Gegenden von Rheinland-Pfalz gibt es spezielle Laufgruppen für Menschen mit Depressionen.

Was bewirkt Laufen bei einer Depression?

  • Laufen steigert die Produktion des stimmungsaufhellenden „Glückshormons“ Serotonin und weiterer wichtiger Botenstoffe im Hirnstoffwechsel. Die Bewegung in der Natur kann zudem von belastenden Empfindungen und Wahrnehmungen ablenken und Ärger und Aggressionen abbauen.
  • Laufen macht Schritt für Schritt fitter. Schon nach einigen Wochen haben sich die Muskeln spürbar aufgebaut. Dadurch wird auch der Alltag leichter, z.B. beim Treppensteigen.
  • Läuferinnen und Läufer entwickeln Widerstandskraft und Durchhaltevermögen – das hilft auch in anderen Lebensbereichen.
  • Laufen fördert Ausdauer, Beweglichkeit, koordinative Fähigkeiten, Konzentration und Körperwahrnehmung. Es kann ein besseres Körpergefühl und eine Steigerung des Selbstwertgefühls bewirken.

Motivation in der Gruppe

Das Laufen in einer Gruppe hat sich für die meisten Menschen mit Depression bewährt – auch wenn die Vorstellung, sich mit Unbekannten „messen“ zu müssen, zunächst abschreckend wirken mag. Das zeigen u.a. die Ergebnisse des Modellprojekts Der Depression Beine machen.

Insgesamt wirkt eine Gruppe motivierend: Die Teilnehmenden freuen sich aufeinander oder empfinden zumindest eine gewisse Verpflichtung, die anderen nicht warten zu lassen. Besonders in einer von Psychologen begleiteten Laufgruppe entsteht in der Regel eine gute Gruppendynamik: Man achtet aufeinander und spornt sich gegenseitig an, man kann sich austauschen oder einfach nur dabei sein.

Film: „Ausdauersport gegen Depressionen“

In einem Beitrag des SWR über Laufgruppen für Menschen mit Depression beschreibt ein Teilnehmer die Auswirkung des Laufens auf seine Stimmung. Eine Lauftrainerin und ein Psychotherapeut beurteilen das Angebot aus ihrer Sicht. Die portraitierte Laufgruppe war aus einem Projekt der LZG und verschiedener Partner hervorgegangen.
Zum Film

Mehr zum Thema

Über das Projekt Der Depression Beine machen
Zur Kampagne Ich bewege mich – mir geht es gut

Landeszentrale für Gesundheitsförderung
in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
Telefon 06131 2069-0
Fax 06131 2069-69

© 2016 Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.