Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.

06131 2069-0

<

Landes-Netz-Werk Demenz

Angebote für Fachkräfte

Beratung: Landes-Netz-Werk Demenz in der LZG

Das Landes-Netz-Werk Demenz in der LZG versteht sich als landesweite Servicestelle zum Thema Demenz. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten und unterstützen bei der regionalen Vernetzung und Zusammenarbeit von Fachkräften verschiedener Professionen und ehrenamtlich engagierter Menschen. Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, sollen durch vernetzte Strukturen möglichst bei sich vor Ort schnell und umfassend Unterstützung finden.

Beratung für regionale Demenznetzerke

Die LZG bietet den regionalen Demenznetzerken für ihre Weiterentwicklung eine Standortbestimmung und Projektberatung an. Egal ob es sich dabei um eine einzelne Beratungseinheit oder eine Prozessbegleitung handelt unterstützen wir Sie mit einer individuellen Lösung. Bei Fragen zum Angebot wenden Sie sich an Ihre/n regionalen Ansprechpartner/in im Team des Landes-Netz-Werkes.

Beratung für interessierte Akteure zum Thema Demenz

Sie möchten gerne vor Ort zum Thema Demenz aktiv werden?
Wir unterstützen Sie! Bitte wenden Sie sich an eine der hier genannten Kontaktpersonen in der LZG.

Informationen zum Thema Demenz in der Region

Ein Ziel des Landes-Netz-Werks Demenz ist es, alle demenzspezifischen Angebote in Rheinland-Pfalz zu erfassen und auf einer Demenzlandkarte übersichtlich darzustellen. Die Suche nach Informationen zum Thema Demenz in der Region soll so für an Demenz erkrankte Menschen und deren Familien vereinfacht werden.

Zur Demenzlandkarte

Fachtage

17. Oktober 2017: Fachtag Demenz

Teilhabe von Menschen mit Demenz – selbstverständlich!(?)

Schloss Waldthausen, Budenheim

Weitere Information


Dokumente zum Herunterladen

Demenz und Musik: Eine Einführung
Prof. Dr. phil. Hans Hermann Wickel, Fachhochschule Münster
Vortrag herunterladen

 

Demenz und Musik: Neurobiologische Aspekte
Univ.-Prof. Dr. med. Eckart Altenmüller, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Vortrag herunterladen

 

Demenz und Musik: Lebensqualität erhalten und fördern
Univ.-Prof. Dr. phil. habil. Theo Hartogh, Universität Vechta
Vortrag herunterladen

 

Musik, Demenz und…

… Bewegung:

„Wir tanzen wieder!“ – Tanzen Sie mit!
Stefan Kleinstück, Koordinator Demenz-Servicezentrum Region Köln und das südliche Rheinland, Köln
Vortrag herunterladen

… Instrumente:
Musikspiele mit klingenden Materialien und einfachen Selbstbauinstrumenten.
Prof. Dr. phil. Ulrich Martini,[nbsp]Musikwissenschaftler, Kunst- und Sportpädagoge, Münster

… Rhythmik:
BUNT statt GRAU – Die Vielfalt durch Rhythmik in der (inter)generationellen Arbeit.
Mag. Monika Mayr, Rhythmikerin/Musik- und Bewegungspädagogin, Musikgeragogin – Dozentin „Musik schafft Beziehung“, Wien 
Handout herunterladen
Lied und Beispielbilder herunterladen

… die Stimme:
Unser alltäglichstes Instrument.
Michèle Schreiner-Neuens, Musikgeragogin – Absolventin „Musik schafft Beziehung“, Luxemburg
Handout herunterladen
Liedtexte und Noten herunterladen

… unser Gehirn:
Wie ich Musik in verschiedenen Alltagssituationen einsetzen kann (z. B. für Gedächtnistraining oder Konzentrationstraining).
Silke Kammer, Dipl.-Musiktherapeutin / NMT, Bad Nauheim
Vortrag herunterladen


Veranstalter

Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG)
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
www.lzg-rlp.de

Ein Angebot des Landes-Netz-Werks Demenz in Kooperation mit der Fachhochschule Münster und dem Landesmusikrat Rheinland-Pfalz.

Gefördert durch
Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) im Rahmen der Demenzstrategie Rheinland-Pfalz
www.msagd.de

Fortbildungen

März 2018 bis Juni 2019

Musik schafft Beziehung

Berufsbegleitende Fortbildung zur Musikgeragogin / zum Musikgeragogen mit dem Schwerpunkt Demenz

In der Arbeit mit Menschen mit Demenz kann Musik viele Funktionen haben: Sie kann aktivieren oder beruhigen, Kommunikation ermöglichen, die kulturelle und emotionale Teilhabe am Leben stärken oder beim Sterben begleiten.

Die in sieben Blöcke aufgeteilte berufsbegleitende Fortbildung hat zum Ziel, ein breites Spektrum unterschiedlicher Zugangswege zu Menschen mit Demenz durch das Medium Musik aufzuzeigen. Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Durchführbarkeit im pflegerischen Alltag. Die Fortbildung richtet sich an Menschen, die in der ambulanten, stationären oder teilstationären Pflege sowie in der Sozialen Arbeit tätig sind und schließt mit dem Hochschulzertifikat der Fachhochschule Münster ab.

Weitere Informationen


August/September 2017 / November 2017

Kulturbegleitung für Menschen mit Demenz, Schwerpunkt Theater

Die Fortbildungen „Kulturbegleitung für Menschen mit Demenz, Schwerpunkt Theater“ vermitteln Methoden, die Interessierte aus den Bereichen der Theaterpädagogik und der professionellen Pflege befähigt, sich etwa in der Gestaltung der Zusammenkunft, der Wahl der Inhalte und auch sprachlich auf Menschen mit Demenz einzustellen. Am Ende der Fortbildung erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat „Kulturbegleiter/in für Menschen mit Demenz, Schwerpunkt Theater“. Es gibt zwei Angebote, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten – an Fachkräfte aus dem Bereich der Pflege und Betreuung und an Theaterpädagoginnen und -pädagogen.

Weitere Infos und Anmeldung


August 2017

Kulturbegleitung für Menschen mit Demenz, Schwerpunkt Museum

Die Fortbildung „Kulturbegleitung für Menschen mit Demenz, Schwerpunkt Museum“ vermittelt verschiedene Methoden, die Interessierte aus den Bereichen der Museumspädagogik und der professionellen Pflege befähigt, sich etwa in der Gestaltung der Zusammenkunft, der Wahl der Inhalte oder auch sprachlich auf Menschen mit Demenz einzustellen.

Weitere Infos und Anmeldung

Veranstaltungen für Netzwerkkoordinatoren

Mit Hilfe einer lokal vernetzten Infrastruktur können Menschen mit Demenz besser begleitet und versorgt werden. Daher fördert das Landes-Netz-Werk Demenz den regionalen und überregionalen Austausch von Fachkräften zu Demenz. Die Veranstaltungen in diesem Bereich richten sich an die Koordinatorinnen und Koordinatoren der regionalen Demenznetzwerke und der Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz in Rheinland-Pfalz richten.

Termine 2018

Fortbildung für Netzwerkkoordinierende

16. April 2018
Netzwerke steuern – ein Ding der Unmöglichkeit? Ideen und Handwerkszeug zur gelingenden Führung von Netzwerken

Weitere Informationen und Online-Anmeldung

Materialien zur Öffentlichkeitsarbeit

„Demenz ist anders“ – eine Wanderausstellung für Rheinland-Pfalz

Möchten Sie einen etwas anderen Blick auf das Thema Demenz werfen? Einen Blick auf beeindruckende Fotografien, die die Alterserkrankung begreifbarer machen – und die den Betrachter berühren?
Die Wanderausstellung – ein kultureller Baustein in der Demenzkampagne Rheinland-Pfalz – wurde erstmals im Januar 2011 auf Reisen geschickt. Ziel ist es, gemeinsam mit unseren regionalen Partnerinnen und Partnern durch die Ausstellung dazu beizutragen, Vorurteile zur Entstehung und zum Verlauf demenzieller Erkrankungen abzubauen. Auch soll mehr Verständnis im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen erreicht werden.

Weitere Informationen

 

Der Demenzparcours – eine Mitmach-Ausstellung für Rheinland-Pfalz

Im Mittelpunkt des Demenzparcours stehen das tägliche Erleben und die Gefühlswelt von Menschen mit Demenz. Die Mitmach-Ausstellung besteht aus 13 verschiedenen Stationen, die Alltagssituationen im Tagesablauf abbilden. Sie machen erfahrbar, wie sich eine Demenzerkrankung in alltäglichen Situationen auswirkt, z.B. beim Anziehen, beim Frühstück, im Straßenverkehr.

Der Demenzparcours kann beim Landes-Netz-Werk Demenz ausgeliehen werden.

Weitere Informationen

Broschüren

Wer versteht, was Demenz ist und wie sie sich äußert, dem wird es leichter fallen, mit betroffenen Menschen umzugehen. Das Landes-Netz-Werk Demenz stellt Broschüren für unterschiedliche Zielgruppen zur Verfügung.

Im LZG-Shop finden Sie eine Reihe von Publikationen zum Thema Demenz, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten.

Zum LZG-Shop

Landeszentrale für Gesundheitsförderung
in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
Telefon 06131 2069-0
Fax 06131 2069-69

© 2016 Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.