Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
telephone 06131-2069-0

Ärztegenossenschaften

Unterstützung bei der Gründung von genossenschaftlichen Medizinischen Versorgungszentren

Sicherung der ärztlichen Versorgung in Rheinland-Pfalz

Medizinische Versorgungszentren (MVZ) sind Bestandteil der ambulanten ärztlichen Versorgung. Zumeist werden MVZ als GmbH oder GbR geführt, können aber auch als eingetragene Genossenschaft (eG) gegründet werden.

Für Ärztinnen und Ärzte kann eine Ärztegenossenschaft attraktiv sein. Die Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft (eG) bietet besondere Möglichkeiten für die Berufsausübung von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten. Die Prinzipien der Genossenschaft (Identitäts-, Förder- und Selbsthilfeprinzip) ermöglichen die Kombination zwischen Anstellung und Mitwirkung.

Der Lotse für genossenschaftliche Medizinische Versorgungszentren ist Ansprechpartner für Ärztinnen und Ärzte, die sich für die Form der genossenschaftlich organisierten Berufsausübung im niedergelassenen Bereich interessieren. Gleichermaßen richtet sich das Angebot auch an bereits bestehende ärztliche Netzwerke sowie Kommunen, denen die Sicherung der Gesundheitsversorgung ihrer Bürgerinnen und Bürger ein wichtiges Anliegen ist.

Der Lotse für genossenschaftliche Medizinische Versorgungszentren informiert über die Möglichkeiten und Vorteile einer Ärztegenossenschaft.

Das Beratungsangebot bietet

  • Informationen zu den Vorteilen einer eingetragenen Genossenschaft (eG) als mögliche Rechtsform für ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)
  • Informationen für Ärztinnen und Ärzte, die sich für die Mitarbeit oder Niederlassung in einer Ärztegenossenschaft interessieren
  • Landkreisen und kreisfreien Städten Informationen zu Genossenschaften für die Sicherung der regionalen Gesundheitsversorgung
  • Kontaktvermittlung zu bereits existierenden genossenschaftlichen MVZ zum Erfahrungsaustausch und Netzwerkbildung
  • Unterstützung zur Kontaktaufnahme mit weiteren Stellen, wie z.B. der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP), den Genossenschaftsverbänden und Kommunen
  • Fachinformationen zur Thematik im Rahmen von Veranstaltungen auf Anfrage

Das Angebot wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Rheinland-Pfalz.

Gesundheitstelefon

06131 2069-30

Was beeinflusst den Cholesterinspiegel?

Kontakt

Marcus Bemsch
06131 2069-89
mbemsch@lzg-rlp.de